In Meitzendorf geht man wieder zum Handwerksbäcker

„Wir müssen vor allem die jüngere Generation dermaßen kitzeln, dass sie wieder zum Handwerksbäcker geht.“ Marcus Ostendorf, Junior-Chef der kleinen Bäckerei Möhring in Meitzendorf bei Magdeburg, weiß, wie man das macht: mit ausgefallenen, hochwertigen Produkten und einem Marketing, das sich gewaschen hat. Während des Gesprächs in der Küche neben dem Laden kommt ein Anruf von einer Agentur, die einen Imagefilm über kreatives Handwerk in Sachsen-Anhalt produziert. Ob man da mit ihm rechnen könne? Selbstverständlich kann man auch da mit Ostendorf rechnen, denn der 28-jährige Bäckermeister lässt kaum eine Gelegenheit aus, […]

Entwicklungshilfe aus dem Backofen

Helmut Gragger könnte jeden Tag 15 bis 20 neue Mitarbeiter einstellen. Allerdings nicht in seinen Bio-Betrieben in Wien und Ansfelden bei Linz an der Donau, sondern im Senegal. In dem westafrikanischen Land betreibt der 47-jährige Bäckermeister mit seinem Freund Wolfgang Scheidl und in Kooperation mit der evangelischen Pfarrgemeinde Linz zwei Bäckereien, die den Menschen das Hauptnahrungsmittel liefern: Baguette. Die Gragger & Cie. Socialbusiness GmbH ist kein Unternehmen nach europäischen Maßstäben, basiert aber auch nicht auf klassischer Entwicklungshilfe. Das heißt, die beiden Betriebe mit jeweils rund zehn Beschäftigen in der ehemaligen […]

Mit Tattoos den Stollen entstauben

Im Juni des Jahres 2013 stand Rüdiger Zopp vor einem Scherbenhaufen: Das wochenlange Hochwasser der Elbe hatte den Betrieb des Bäckermeisters südöstlich des Dresdner Stadtzentrums nahezu vollständig zerstört. In dieser vermeintlich ausweglosen Situation hatte er eine „Marienerscheinung“ – die ihn zur Erfindung seines Whiskey-Stollens führte.   Nicht zuletzt diese Eingebung von oben war es, die Zopp die Ärmel hochkrempeln ließ, um seine 1547 gegründete Dresdner Mühlenbäckerei wieder aufzubauen. „Einige Kollegen hatten mich bereits gefragt, ob ich den Betrieb abgeben möchte, aber ich war noch nicht tot“, erzählt der 55-Jährige, dessen […]

Mit Unterstützung von oben

2003 war der Ofen aus. Bis dahin stand Schwester Columba Nacht für Nacht in der Backstube des Dominikanerinnen-Klosters Wettenhausen im schwäbischen Landkreis Günzburg – zuletzt unterstützt von einem pensionierten Bäckermeister. So konnten sich die Ordensfrauen, aber auch die Schüler des angegliederten Internats täglich über Brot und Brötchen aus eigener Herstellung freuen. Und am Wochenende kamen zudem die in der Nähe des Klosters lebenden Menschen in den Genuss handwerklich hergestellter Backwaren. Nach dem Tod der Nonne war dieses Kapitel des 1865 gegründeten Ordens „Zur heiligen Rosenkranzkönigin“ Geschichte. „Die Priorin hatte entschieden, […]

Gutes Gespür für Bio

Klaus Denninger hat offenbar alles richtig gemacht. Der kleine Familienbetrieb des Frankfurter Bäckermeisters mit nur zwei Fachgeschäften ist bestens aufgestellt und hat sich zu einer festen Größe unter den Bio-Bäckereien in der Rhein-Main-Region entwickelt. Das klingt zunächst widersprüchlich, ist es aber nicht – denn 75 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaftet die Denningers Mühlenbäckerei mit dem Liefergeschäft. Den ersten Schritt in Richtung eines soliden organischen Wachstums hat Denninger 1999 zurückgelegt: In diesem Jahr übernahm er den Betrieb in der Berger Straße im begehrten Frankfurter Stadtteil Bornheim von seinen Eltern – nicht aber […]

„Irgendwann standen die Kunden bis auf die Straße“

Zum Schluss haben ihn die vielen fruchtlosen Diskussionen darüber genervt, wie man eine Bäckerei am besten aufstellt. Torsten Burkhardt war und ist der Meinung, dass es auf diese Frage eine klare Antwort gibt: ohne Fertigmischungen und möglichst ohne Zusatzstoffe. Seine Chefs, von denen er 17 an der Zahl erlebt hat, waren anderer Meinung. Auch deshalb zog es der Bäckermeister im Jahr 2006 vor, sein eigener Chef zu werden. Willroth im Oberwesterwald, 400 Meter über dem Meeresspiegel, knapp 1000 Einwohner. Hier hat Torsten Burkhardt 2002 ein Haus gekauft und die Garage […]

Frankfurt-Eschersheim: Hier ist die Brotkultur zu Hause

Bernd und Fabio Wettlaufer hatten sich für den 4. Oktober gut gewappnet. Aber was sie an diesem sonnigen Morgen bei der Eröffnung ihres „Brotkultur-Ladens“ im Frankfurter Stadtteil Eschersheim erleben sollten, verschlug ihnen für einen Moment die Sprache: Von der ersten Minute wurden sie Zeugen eines Kundenansturms, der wohl in die Firmengeschichte eingehen wird – und bis zum Feierabend eine Böe auf die andere folgen ließ. Als die beiden Inhaber der 1888 gegründeten Bäckerei mit Sitz in Rockenberg in der Wetterau die Sprache wiedergefunden hatten, mussten sie unzählige Fragen von unzähligen […]

Sonderbrote, Hochzeitstorten und ein frischer Wind im Laden

In der sechsten Generation wird einiges anders: Nach der Übernahme des elterlichen Betriebs im Jahr 2015 setzt Stefan Dorn neue Akzente. Konvenienzprodukte und Fertigsauer raus – Monokomponenten und regionale Zutaten rein, lautet die runderneuerte Devise der Bäckerei Dorn in Südbrandenburg. Ein wichtiger Schritt ist bereits zurückgelegt: Mit der kontinuierlichen Entwicklung von Sonder- und Saisonbroten konnte der 38-jährige Bäckermeister den Umsatz steigern und neue Kunden gewinnen. Das ist in der ländlich geprägten Gegend nahe der sächsischen Landesgrenze kein einfaches Unterfangen.   Vom Start weg zum Renner ist beispielsweise „Pauls Senfkruste“ mutiert. […]

Bettina Schliephake Burchardt: Die Tortenqueen bittet zum Genuss

Sie war nie die klassische Konditorin, die schon als Vierjährige lieber mit Kuchenteig als mit Kinderknete gespielt hätte. In Bettina Schliephake-Burchardt (Betty) schlummerten viel mehr künstlerische Gene, die sich erst nach ihrer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin entfalten sollten. Umso mehr genießt die 47-jährige Konditormeisterin heute ihre europaweite Reputation als Spezialistin für kunstvolle Tortendekorationen. Das große Echo auf ihre Arbeit verdankt sie nicht zuletzt ihrem Job als Jurorin in der Fernsehsendung „Das große Backen“, in der sie gemeinsam mit dem Pâtissier Christian Hümbs die Arbeit von Hobbybäckern einer kritischen Würdigung unterzieht.   […]